Datenschutzhinweise

17.08.2020
Wenn Sie ein Angebot der Süddeutschen Zeitung nutzen, verarbeitet die Süddeutsche Zeitung GmbH Ihre personenbezogenen Daten. Datenschutz und Datensicherheit sind für uns beim Projekt Schule&Zeitung, der Nutzung der dazu gehörenden Website und der damit zusammenhängenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sehr wichtig. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie, wie und warum wir Ihre Daten verarbeiten und wie wir gewährleisten, dass sie vertraulich bleiben und geschützt sind.
als PDF speichern
Die wichtigsten Themen auf einen Blick

Allgemeines zur Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierzu gehören beispielsweise Informationen wie Ihr Name, Ihr Alter, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse oder das Nutzerverhalten. Informationen, bei denen wir keinen (oder nur mit einem unverhältnismäßigen Aufwand einen) Bezug zu Ihrer Person herstellen können, z.B. durch Anonymisierung der Informationen, sind keine personenbezogenen Daten.

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Vor Erteilung der Einwilligung klären wir Sie über den Zweck der Datenverarbeitung und über Ihr Widerrufsrecht auf. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, sowie für Verarbeitungsvorgänge, die Sie mit den Nutzungsbedingungen im Rahmen des Vertragsschlusses akzeptiert haben. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Wir löschen oder anonymisieren Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die Zwecke, für die wir sie erhoben oder verwendet haben, nicht mehr erforderlich sind. Gegebenenfalls müssen wir Ihre Daten jedoch noch bis zum Ablauf der vom Gesetzgeber oder Aufsichtsbehörden erlassenen Aufbewahrungspflichten und -fristen, die sich aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz ergeben können (im Regelfall 6 bis 10 Jahre), weiter speichern. Außerdem können wir Ihre Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen (d.h. im Regelfall 3 Jahre; im Einzelfall aber auch bis zu 30 Jahre) aufbewahren, soweit dies für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Danach werden die entsprechenden Daten gelöscht.

Datensicherheit und Sicherungsmaßnahmen

Wir verpflichten uns, Ihre Privatsphäre zu schützen und Ihre personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln. Um eine Manipulation, einen Verlust oder einen Missbrauch Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu vermeiden, treffen wir umfangreiche technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, die regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst werden. Die Maßnahmen sichern die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit Ihrer Daten. Hierzu gehört unter anderem die Verwendung anerkannter Verschlüsselungsverfahren (SSL oder TLS) und Pseudonymisierungen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass es aufgrund der Struktur des Internets möglich ist, dass die Regeln des Datenschutzes und die o. g. Sicherungsmaßnahmen von anderen, nicht innerhalb unseres Verantwortungsbereichs liegenden Personen oder Institutionen nicht beachtet werden. Insbesondere können unverschlüsselt preisgegebene Daten – z. B. wenn dies per E-Mail erfolgt – von Dritten mitgelesen werden. Wir haben technisch hierauf keinen Einfluss.

Einsatz von Dienstleistern

Bei der Verarbeitung Ihrer Daten rund um unsere Dienstleistungen und Produkte setzen wir Dienstleister ein oder übermitteln diese Daten an Unternehmen, die uns beispielsweise bei der Abwicklung von Zahlungsaufträgen unterstützen. Die Dienstleister verarbeiten die Daten ausschließlich im Rahmen unserer Weisung und sind zur Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen verpflichtet worden. Sämtliche Auftragsverarbeiter wurden sorgfältig ausgewählt und erhalten nur in dem Umfang und für den benötigten Zeitraum Zugang zu Ihren Daten, der für die Erbringung der Leistungen erforderlich ist bzw. in dem Umfang, in dem Sie in die Datenverarbeitung und -nutzung eingewilligt haben. Dienstleister in Ländern wie den USA oder in anderen Ländern außerhalb der EU oder den Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums unterliegen einem Datenschutz, der allgemein personenbezogene Daten nicht in demselben Maße schützt, wie es in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union der Fall ist. Soweit Ihre Daten in einem Land außerhalb der EU/des EWR verarbeitet werden, welches nicht über ein anerkannt hohes Datenschutzniveau wie die Europäische Union verfügt, stellen wir über vertragliche Regelungen oder andere anerkannte Instrumente sicher, dass Ihre personenbezogenen Daten angemessen geschützt werden.
Illustration

Die Datenverarbeitungen im Einzelnen

Wir benötigen grundsätzlich keine Daten von Schülern, um das Projekt durchzuführen. Die Zeitung wird als Printausgabe an die jeweilige Schule geliefert. Wenn Schüler unsere Zeitung auch digital (SZ Plus) nutzen möchten, benötigen wir die Email-Adressen der Schüler, da nur über ein Benutzerkonto das digitale Abonnement freigeschalten werden kann. Diese Daten werden von uns ausschließlich verwendet, um den Zugang zu SZ Plus zu ermöglichen. Die Daten werden nicht für Werbezwecke verwendet. (Näheres unter Nutzen des digitalen Abos)

Benutzerkonto

Für die Teilnahme am Projekt müssen sich die Lehrer bzw. Projektleiter ein digitales Benutzerkonto (Account) anlegen, mit dem ein Projektzeitraum ausgewählt werden kann. Dazu verarbeiten wir neben Angaben zur Schule auch folgende persönliche Daten des Lehrers bzw. Projektleiters: - Anrede (freiwillige Angabe) - E-Mail - Passwort - Vorname - Nachname. Für den Fall, dass die Schülerinnen und Schüler ein digitales Abo nutzen, werden im Benutzerkonto des Lehrers auch deren E-Mail-Adressen verarbeitet. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt aufgrund der erteilten Einwilligung gem. Art.6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Die Einwilligung kann jederzeit per Mail an [datenschutz@sz.de](mailto:datenschutz@sz.de) oder schriftlich an die Süddeutsche Zeitung GmbH, Stichwort Datenschutz, Hultschiner Str. 8, 81677 München widerrufen werden. Dazu sind die Angaben der E-Mail-Adresse und des Namens erforderlich, unter denen die registrierung erfolgt ist. Das Benutzerkonto kann nach Ablauf des Projektzeitraumes unter [www.sz.de/abo](https://sz.de/abo) "Logindaten" selbst gelöscht werden. Die Löschung kann auch per Mail an [schuleundzeitung@sueddeutsche.de](mailto:schuleundzeitung@sueddeutsche.de "Mail Schule und Zeitung") oder schriftlich an die Süddeutsche Zeitung GmbH, Stichwort „Jugendmarketing“, Hultschiner Straße 8, 81677 München beauftragt werden (Bitte Mailadresse, Namen und Schule angeben, unter denen Sie registriert sind). Die Nutzung von anmeldepflichtigen digitalen Dienste ist dann nicht mehr möglich.

Nutzen des digitalen Abos

Während des Projektzeitraumes können Lehrer und Schüler SZ Plus, das digitale Abo der Süddeutschen Zeitung, nutzen. Dazu ist es erforderlich, dass die Lehrer neben ihren eigenen auch die persönlichen E-Mail-Adressen der Schülerinnen und Schüler im Benutzerkonto hinterlegt. Letzteres ist nur möglich, wenn der Lehrer die dazu erforderliche Einwilligung der Schülerinnen und Schüler erhalten hat; ggf. bei unter 16-jährigen ist zusätzlich die Einwilligung der Eltern an den Lehrer erforderlich. Die Verarbeitung der E-Mail-Adressen erfolgt aufgrund der von den Lehrern und der Schülerinnen und Schüler erteilten Einwilligungen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO). Die Einwilligungen können jederzeit widerrufen werden per Mail an datenschutz@sz.de oder schriftlich an die Süddeutsche Zeitung GmbH, Stichwort Datenschutz, Hultschiner Str. 8, 81677 München (bitte geben Sie dabei Ihre Mail-Adresse und den Namen an). Die Löschung aller Daten ist nur nach Ablauf des Projektzeitraumes möglich. Hierzu ist es erforderlich, dass das Benutzerkonto auf SZ.de gelöscht wird.

Logfiles

Bei Aufruf und Nutzung unserer Webseite erheben wir die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser automatisch an unseren Server übermittelt. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Webseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten: - IP-Adresse des anfragenden Rechners - Datum und Uhrzeit des Zugriffs - Name und URL der abgerufenen Datei - Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL) - verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers Für die genannte Datenverarbeitung dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage. Die Verarbeitung der genannten Daten ist für die Bereitstellung unserer Webseite erforderlich und dient damit der Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens. Sobald die genannten Daten zur Anzeige der Webseite nicht mehr erforderlich sind, werden sie gelöscht. Die Löschung der IP-Adresse erfolgt in der Regel nach sieben Tagen. Eine weitergehende Speicherung kann im Einzelfall dann erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Da die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich ist, haben Sie keine Widerspruchsmöglichkeit. Ihre Daten werden an unsere Hosting-Dienstleister weitergegeben.

Schülerartikel

Unter der Rubrik Neuester Schülerartikel veröffentlichen wir unter Angabe des Namens Artikel, die die Jugendlichen während des Projektes verfasst haben. Die Jugendlichen lernen u. a. durch die Unterstützung von Wirtschaftspartnern über ganz unterschiedliche Unternehmensbereiche zu recherchieren und selbst Artikel zu verfassen. Schülerartikel, die im Zusammenhang mit Themen von Wirtschaftspartnern entstehen, werden auf einer Schule&Zeitung-Sonderseite in der Süddeutschen Zeitung und parallel im Internet veröffentlicht. Alle Schülertexte finden Sie außerdem auf www.schule-und-zeitung.de.

Analyse- und Trackingtools

Bei der Nutzung von SZ Plus während des Projektzeitraumes und der damit verbundenen Nutzung unserer Websites und Apps verwenden wir Tracking- und Analysetools, um eine fortlaufende Optimierung und bedarfsgerechte Gestaltung unserer Webseite sicherzustellen. Mit Hilfe von Tracking-Maßnahmen ist es uns auch möglich, die Nutzung unserer Webseite durch Besucher statistisch zu erfassen und unser Onlineangebot mit Hilfe der dadurch gewonnenen Erkenntnisse weiterzuentwickeln. Informationen zum Datenschutz erhalten Sie für diesen Fall in der [Datenschutzerklärung der Südeutschen Zeitung](https://datenschutz.sueddeutsche.de/sz). Auf der Website sueddeutsche.de/schuleundzeitung werden keine Tracking- und Analysetools eingesetzt.
Illustration

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten

Kontakt per E-Mail, Telefon oder Brief

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, erheben wir nur dann personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), wenn Sie uns diese von sich aus mitteilen. Diese können Sie beispielsweise per E-Mail und per Brief an uns senden. Ihre personenbezogenen Daten werden nur zum Kontakt oder zu dem Zweck verwendet, für den Sie uns diese Daten bereitgestellt haben, z.B. zur Bearbeitung Ihrer Anfragen, technische Administration der Website und Kundenverwaltung. Eine Mitteilung dieser Angaben erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis und mit Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Soweit es sich hierbei um Angaben zu Kommunikationskanälen (beispielsweise E-Mail-Adresse, Telefonnummer) handelt, willigen Sie außerdem ein, dass wir Sie ggf. auch über diesen Kommunikationskanal kontaktieren, um Ihr Anliegen zu beantworten. Bei einer telefonischen Anfrage werden Ihre Daten zudem durch Telefonanwendungen und zum Teil auch über ein Sprachdialogsystem verarbeitet, um uns bei der Verteilung und Bearbeitung der Anfragen zu unterstützen.
Illustration

Was Sie noch wissen sollten

Verantwortlicher/Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist die __Süddeutsche Zeitung GmbH__ Hultschiner Str. 8 81677 München Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter atarax Norbert Rauch Consulting GmbH & Co. KG, Luitpold-Maier-Str. 7, 91074 Herzogenaurach, Telefon 0700 / 22 55 28 27 29, [swmh-datenschutz@atarax.de](mailto:swmh-datenschutz@atarax.de).

Ihre Rechte

- Gemäß Art.15 DSGVO haben Sie das Recht, __Auskunft__ über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. In diesem Rahmen haben Sie nach Maßgabe des Art. 15 Abs. 3-4 DSGVO zudem das Recht, eine Kopie Ihrer durch uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten - Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie unverzüglich die __Berichtigung__ unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. - Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die __Löschung__ Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. - Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die __Einschränkung der Verarbeitung__ Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. - Gemäß Art. 20 DSGVO können Sie verlangen, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten und Sie können die __Übermittlung__ an einen anderen Verantwortlichen verlangen. - Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO können Sie Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns __widerrufen__. Das bedeutet, dass die vor dem Widerruf erfolgte Verarbeitung auf Basis der Einwilligung rechtmäßig erfolgte, und hat zur Folge, dass wir die auf dieser Einwilligung beruhende Datenverarbeitung für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. - Gemäß Art. 77 DSGVO steht Ihnen das Recht zu, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu __beschweren__. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden. __Widerspruchsrecht__ __Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO oder nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Falle eines solchen Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Im Fall der Direktwerbung besteht für Sie jederzeit ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Wenn Sie der Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.__ __Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde__ Sie haben das Recht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde Beschwerde gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, wenn Sie sich in Ihren Rechten gemäß der DSGVO verletzt sehen.

Datenschutzrechtliche Hinweise in den AGB

Mit dieser Datenschutzerklärung erfüllen wir die Informationspflichten gemäß der DSGVO ausschließlich für die Angebote der Süddeutsche Zeitung GmbH. Auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten datenschutzrechtliche Hinweise. In diesen ist noch einmal ausführlich dargestellt, wie insbesondere die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, die wir zur Durchführung der Verträge und zwecks einer Identitäts- und Bonitätsprüfung benötigen.
Wir verlinken auf Webseiten anderer Anbieter oder haben Elemente von Ihnen bei uns eingebunden. Dafür gelten diese Datenschutzhinweise nicht — wir haben keinen Einfluss auf diese Seiten und können nicht kontrollieren, dass andere die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten.

Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern bzw. anzupassen.